se ut dominum gerere

Lateinisch, übersetzt „sich wie ein Eigentümer aufführen“, Aneignungsabsicht bei Diebstahl und Unterschlagung

Seehandelsrecht

Ein wesentlicher Vorteil von Schiedsgerichten im Vergleich zu staatlichen Gerichten besteht darin, dass die an Schiedsverfahren beteiligten Schiedsrichter in Bezug auf bestimmte Fachgebiete über eine ausgeprägtere Sachkenntnis verfügen können, als es bei einem ordentlichen Richter der Fall wäre. Da die Parteien Einfluss auf die konkrete Zusammensetzung der Schiedsgerichte nehmen können, lassen sich bewusst Schiedsgerichte mit einer ausgeprägten Fachkompetenz zusammenstellen. Ein gutes Beispiel für Rechtsbereiche, in denen solche Kenntnisse von erheblichem Vorteil sind, ist das Seehandelsrecht. Aufgrund der Tatsache, dass zum Beispiel das deutsche Seehandelsrecht das allgemeine Handelsrecht und das BGB nicht vollständig ersetzt, sondern ihnen eine subsidiäre Bedeutung beimisst, führt dazu, dass eine exakte Kenntnis dieses Rechtsbereichs eine Voraussetzung für die angemessene und faire Bewertung und Beurteilung einer rechtlichen Auseinandersetzung ist.