Schriftform

Unter der Schriftform versteht man im Rechtsverkehr die Gestaltung einer Willenserklärung oder eines Rechtsgeschäftes in Form von Text, die vom Aussteller und von seinem Vertragspartner eigenhändig unterschrieben werden muss.

Innerhalb der Schiedsgerichtsbarkeit ist die volle Schriftform bei Schiedsvereinbarungen vorgeschrieben, an denen Verbraucher beteiligt sind. Näheres hierzu ist innerhalb von § 1031 Abs. 1 ZPO geregelt. Handelt es sich bei den Parteien dagegen um juristische Personen oder gehört das Geschäft, das der Schiedsvereinbarung zugrunde liegt, zur gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit der beteiligten Parteien, dann gelten Formerleichterungen.