≡ Menu

ICC Paris – Der Schiedsgerichtshof der Internationalen Handelskammer

Schiedsgericht Paris

 

ICC Paris – Der Schiedsgerichtshof der Internationalen Handelskammer

Die Internationale Handelskammer (ICC) mit Sitz in Paris wurde bereits im Jahre 1919 gegründet und kann heute auf über 7.000 aktive Mitglieder verweisen. Als ihre zentrale Aufgabe betrachtet es die Kammer, den weltweiten Handel und die Globalisierung zu unterstützen und zu fördern. Hierzu ist die ICC in allen wichtigen Organisationen auf der ganzen Welt als Beobachter vertreten. Im Jahre 1923 wurde der internationale Schiedsgerichtshof der ICC gegründet und führt seitdem nicht nur Schiedsverfahren, sondern auch Schlichtungs- und Mediationsverfahren durch.

 Die zentrale Aufgabe des Schiedsgerichtshofes der Internationalen Handelskammer in Paris (International Court of Arbitration) besteht darin, Konflikte zwischen Handelspartnern auf der ganzen Welt schnell, vertraulich und mit einem Minimum an bürokratischem Aufwand zu lösen. Aufgrund seiner langen Tradition und seines internationalen Charakters gilt der Gerichtshof als eines der führenden Zentren der Handelsschiedsgerichtsbarkeit. Hier wurden bereits Verfahren aus über 100 Ländern bearbeitet. Der Schiedsgerichtshof der ICC hat sich seit seiner Gründung mit mehr als 13.000 Schiedsgerichtsbegehren beschäftigt.

Um diese Aufgaben bewältigen zu können, sind beim Schiedsgerichtshof Mitglieder aus rund 90 Ländern mit der Überprüfung und Bestätigung von Schiedssprüchen beschäftigt.

 Der Schiedsgerichtshof als wichtiger Unterstützer internationaler Beziehungen

Die Möglichkeit, innerhalb von Konflikten und Streitigkeiten zwischen Handelspartnern zu sehr schnellen Entscheidungen zu gelangen, gehört zu den hauptsächlichen Eigenschaften der Schiedsgerichtsbarkeit und bildet einen entscheidenden Vorteil gegenüber juristischen Verfahren. Da die beteiligten Parteien selbst über den Schiedsrichter, Sprache und Ort der Verhandlung oder das anwendbare Recht entscheiden können, weisen Verfahren vor Schiedsgerichten ein hohes Maß an Flexibilität auf. Dennoch sind die Entscheidungen selbstverständlich definitiv, so dass die Verfahren vor Schiedsgerichten für die beteiligten Parteien ein hohes Maß an Verbindlichkeit aufweisen.

Der Schiedsgerichtshof der Internationalen Handelskammer in Paris stellt stellt streitenden Parteien bei Bedarf eine umfangreiche Infrastruktur zur Verfügung und unterstützt damit die Möglichkeit zu schnellen, reibungslosen, fairen und vertraulichen Verfahren. Abläufe werden dabei von der Organisation überwacht, Probleme gelöst und die Einhaltung von Entscheiden überprüft. Das Sekretariat des International Court of Arbitration bietet dabei Unterstützung in vielen verschiedenen Sprachen, darunter Französisch, Englisch, Arabisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Polnisch oder Russisch.

Die International Chamber of Commerce rät Parteien, die sich bereits darüber im Klaren sind, dass sie im Falle von Streitigkeiten das Schiedsgericht anrufen wollen, diese Möglichkeit bereits während der Vertragsverhandlung vorzusehen und nicht erst abzuwarten, bis sich tatsächlich ein Konflikt abzeichnet. Hierzu steht eine Standardklausel zur Verfügung, die der ICC allen Parteien zur Aufnahme in ihre Vereinbarungen und Verträge empfiehlt: „Alle aus oder in Zusammenhang mit dem gegenwärtigen Vertrag sich ergebenden Streitigkeiten werden nach der Schiedsgerichtsordnung der Internationalen Handelskammer von einem oder mehreren gemäß dieser Ordnung ernannten Schiedsrichtern endgültig entschieden.“

 Das Sekretariat des Schiedsgerichtshofes ist unter der folgenden Adresse erreichbar:

Secretariat of the International Court of Arbitration of the International Chamber of Commerce
Headquarters
33-43 avenue du Président Wilson
75116 Paris
France

Tel. +33 1 49 53 29 05
Fax: +33 1 49 53 29 33

Email: arb@iccwbo.org

Zur Schiedsordnung der International Chamber of Commerce hier klicken: Schiedsordnung ICC

Die Homepage der Internationalen Handelskammer in Paris bietet unter www.iccwbo.org viele weitere Informationen über die Arbeit des Schiedsgerichtshofes.