Mediationsordnung

Die Mediationsordnung zählt zu den DIS-Regeln der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. In dem Regelwerk definiert die DIS Mediationsverfahren als Form der alternativen Streitbeilegung, beschreibt die Stellung des Mediators, erläutert dessen Benennung und stellt eine Darstellung des gesamten Ablaufs eines Mediationsverfahrens von dessen Eröffnung bis zu dessen Beendigung zur Verfügung. Darüber hinaus behandelt die DIS Mediationsordnung auch die Aspekte Vertraulichkeit, Kosten und Haftung.

Die Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. empfiehlt Parteien die Aufnahme der folgenden Vereinbarung in Verträge:

„Hinsichtlich aller Streitigkeiten, die sich aus oder in Zusammenhang mit dem Vertrag (… Bezeichnung des Vertrags …) ergeben, wird ein Mediationsverfahren gemäß der Mediationsordnung der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) durchgeführt.“